FAQ / Häufige Fragen

Hier haben wir die häufigsten Fragen zur Software zusammengefasst und aktualisieren sie fortlaufend.

 

Kurze Antwort: Ja! BeamXpertDESIGNER berechnet nur die Ausbreitung von (partiell) kohärenter Strahlung durch optische Systeme. Die Berechnung der Ausbreitung von inkohärenter Strahlung beherrscht es nicht! Für weitere Details schauen Sie bitte in die Leistungsbeschreibung von BeamXpertDESIGNER!

Nein, BeamXpertDESIGNER ist kein Raytracing-Programm im klassischen Sinne! Zwar verwendet die Software bei der Bestimmung der Aberrationseigenschaften der Laseroptik sogenannte Rays, die aber nicht den Rays in Raytracing-Programmen gleich zu setzen sind. BeamXpertDESIGNER nutzt als Rays Gauß-Schell-Strahlen, bzw. Gauß-Schell-Strahlenbündel, die quasi das optische System abtasten, indem Sie die Strahlquelle simulieren. Für eine hinreichende Genauigkeit der Aberrationsbestimmung sind erfahrungsgemäß selten mehr als 10 * 10 Rays nötig. Eine deutlich größere Anzahl verlängert unnötig die Rechenzeit und führt unter Umständen zu Instabilitäten beim Programmablauf.

BeamXpertDESIGNER propagiert ausschließlich Gauß-Strahlen (paraxiale Näherung) im ersten Schritt des Laseroptikdesigns und Bündel von Gauß-Schell-Strahlenbündeln beim zweiten Schritt des Laseroptikdesigns (Check auf Aberrationen) durch das optische System. Entsprechend werden darüberhinausgehend Beugungseffekte und Streuung nicht simuliert. Hierfür ist im Markt andere Software verfügbar, die allerdings aufwändiger zu bedienen ist und nicht so schnell (interaktiv) Ergebnisse liefert.

Wie so oft zählt am Ende die Geschwindigkeit mit der Sie ein belastbares Ergebnis bei der Auslegung Ihres laseroptischen Aufbaus erzielen! Unsere Online-Umfrage unter 40 Beta-Testerinnen- und Testern von BeamXpertDESIGNER ergab, dass diese im Mittel mehr als 3 h/Monat an Arbeitszeit im Vergleich mit marktüblichen Lösungen einsparten. Dabei gefielen insbesondere auch jeweils 82 % der Testerinnen und Tester die einfache Bedienung und die kurze Einarbeitungszeit von BeamXpertDESIGNER!

Nachdem Sie sich auf unserer Website registriert haben, senden wir Ihnen typischerweise innerhalb von zwei Werktagen einen Downloadlink zu, mit dem Sie sich von unserer Website die aktuelle Demoversion von BeamXpertDESIGNER herunterladen können. Bitte kopieren Sie die Installationsdatei in ein entsprechendes Verzeichnis auf Ihrem Windows-PC und starten Sie den Installationsprozess durch Anklicken der exe-Datei im gewählten Verzeichnis. Nun haben Sie 28 Tage Zeit die Software zu testen. U. a. finden Sie in Ihrem Verzeichnis auch Beispielfiles von Set-ups, die Sie öffnen können. Achtung: Die Demoversion erlaubt nicht das Abspeichern von erstellten Aufbauten.

Die Demoversion, die Sie auf Nachfrage von uns erhalten, besitzt eine Laufzeit von 28 Tagen. Sie ist nicht in der Lage, entworfene Set-ups abzuspeichern, aber enthält dafür zahlreiche Beispielfiles zum Ausprobieren der wesentlichen Funktionalitäten. Wir bitten Sie, im Falle des Erwerbs der Vollversion von BeamXpertDESIGNER zuvor die Demoversion wieder von Ihrem Rechner zu deinstallieren.

Aktuell ist BeamXpertDESIGNER ausschließlich unter Windows 7, 8 oder 10 (32 Bit- und 64 Bit-Versionen) lauffähig. Eine Veröffentlichung von BeamXpertDESIGNER für andere Betriebssyteme ist momentan nicht vorgesehen. Für die Funktionsfähigkeit von BeamXpertDESIGNER bei Nutzung von Windows-Emulatoren können wir leider weder garantieren noch können wir hierfür Support zur Verfügung stellen.

Den genauen Ablauf des Bestellvorgangs haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Der Kauf einer Lizenz von BeamXpertDESIGNER berechtigt grundsätzlich zur zeitlich unbegrenzten Nutzung der Software. Allerdings ist die Käuferin bzw. der Käufer der Lizenz nur für 12 Monate berechtigt, Updates von BeamXpertDESIGNER von der Website der BeamXpert GmbH herunterzuladen und zu installieren. Ebenfalls nach 12 Monaten wird die Komponentendatenbank nicht mehr aktualisiert. Nutzerinnen und Nutzer, die stets die aktuellste Version der Software und der Komponentendatenbank nutzen wollen, werden wir ab Herbst 2019 ein entsprechendes Support- und Update-Paket mit einer Laufzeit von einem Jahr anbieten. Der Preis wird ca. 30 % des Lizenzpreises betragen.   

Nutzerinnen und Nutzer, die stets die aktuellste Version von BeamXpertDESIGNER und der Komponentendatenbank nutzen wollen, werden wir ab Herbst 2019 ein entsprechendes Support- und Update-Paket mit einer Laufzeit von einem Jahr anbieten. Der Preis wird ca. 30 % des Lizenzpreises betragen.

Sie benötigen für die Installation einen handelsüblichen PC mit Windows-Betriebssystem (7, 8 oder 10 (32 Bit- oder 64 Bit-Version)) mit einem freien USB-Port (Typ A, USB 2.0 aufwärts), den Kopierschutzdongle, die Mini-CD mit der (Installations-)Software und ein CD/DVD-Laufwerk, welches die Mini-CD lesen kann. Solange Ihre Update-Berechtigung aktiv ist, können Sie sich alternativ die aktuellste Softwareversion mit Ihren Bestell-Zugangsdaten (ggf. Ihre hausinterne Beschaffungsstelle kontaktieren!) von unserer Website herunterladen. Zusätzlich benötigen Sie Administratorrechte auf Ihrem Rechner, um die Software installieren zu können. Nach dem Einlegen der Mini-CD (ggf. .exe starten!) werden Sie durch den Installationsprozess geführt. Wir halten Sie u. a. per E-Mail über Updates von BeamXpertDESIGNER auf dem Laufenden.

Im Fall eines (unwahrscheinlichen) Defekts des Kopierschutz-Dongles leisten wir entsprechend dem Software-Überlassungsvertrag (Punkt 3.2.), der Bestandteil des Kaufvertrags ist, innerhalb der Gewährleistungsfrist kostenlosen Ersatz. Bedingung hierfür ist, dass am Kopierschutz-Dongle nicht manipuliert wurde und eine eindeutige Zuordnung zur BeamXpert GmbH durch Auslesen der Seriennummer des Dongles, bzw. des Lesens der Beschriftung möglich ist. Bei einem Defekt außerhalb der Gewährleistungsfrist werden wir angemessene Kosten für den Ersatz des Dongles in Rechnung stellen. Grundsätzlich erfolgt der Versand eines neuen Kopierschutz-Dongles nur im Austausch gegen das eingesandte defekte Exemplar.

Entsprechend dem Punkt 3.3. des Software-Überlassungsvertrages, der Bestandteil des Kaufvertrags ist, erlischt bei verloren gegangenem Kopierschutz-Dongle das Nutzungsrecht an der Software BeamXpertDESIGNER. Entsprechend ist die BeamXpert GmbH nicht verpflichtet für Ersatz zu sorgen. Wir bitten daher alle Nutzerinnen und Nutzer, sorgsam auf ihren Kopierschutz-Dongle zu achten.

Der große Vorteil von BeamXpertDESIGNER ist der geringe Ressourcenbedarf, der aus dem zugrundeliegen Modell der Simulation resultiert. Alle Rechner, die nicht älter als zehn Jahre sind, reichen erfahrungsgemäß für einen effizienten Simulationsprozess aus. Dies gilt insbesondere auch für die verwendete Grafiklösung in Ihrem PC. Die Darstellung von BeamXpertDESIGNER erfolgt mit OpenGL-Unterstützung und hierfür sind unseres Wissens alle marktüblichen onboard-Grafiklösungen ausreichend performant.

Da eine weitgehende Kompatibilität von BeamXpertDESIGNER mit existierender PC-Hardware von Anfang an das Ziel der Entwicklung war, wurde die Software selbstverständlich auch an hochauflösende Grafiklösungen angepasst und ausgiebig getestet. Die Darstellung auf UHD-Monitoren verstärkt das CAD-ähnliche Gefühl bei der Bedienung von BeamXpertDESIGNER zusätzlich und ist daher besonders attraktiv für Nutzerinnen und Nutzer.

Zunächst: das ist äußerst bedauerlich und kommt zum Glück sehr selten vor, da wir uns (inkl. der Beta-Testerinnen und -Tester) über einen längeren Zeitraum bemüht haben, alle Fehler zu beseitigen. Manchmal handelt es sich auch einfach um ein Missverständnis bei der Bedienung bzw. dem zugrundeliegenden Konzept von BeamXpertDESIGNER. So oder so: bitte wenden Sie sich an uns (support@beamxpert.com oder Tel.: +49 30 40 366 97 21), um uns teilhaben zu lassen und uns die Chance zu geben, Ihnen zu helfen und ggf. BeamXpertDESIGNER für alle Nutzerinnen und Nutzer zu verbessern. Hierfür ist eine möglichst detaillierte Beschreibung des Fehlers (Was?, Unter welchen Randbedingungen?, Reproduzierbar? etc.) extrem hilfreich!

Zunächst freuen wir uns, dass Sie sich so intensiv mit BeamXpertDESIGNER beschäftigen haben, dass Sie bereits neue Ideen entwickeln! Noch mehr freuten wir uns, wenn Sie uns an Ihren Gedanken teilhaben ließen. Wenden Sie sich hierfür einfach an support@beamxpert.com oder rufen Sie uns an: +49 30 40 366 97 21! Aber haben Sie bitte Verständnis, dass die Umsetzung von zusätzlichen Funktionen zum einen Zeit benötigt und dass zum anderen die Funktionalität auch in das (Bedien-)Konzept von BeamXpertDESIGNER passen muss!

BeamXpertDESIGNER nutzt zur Beschreibung  der Gläser Daten der Hersteller Heraus, Hikari, Hoyer, Ohara, Schott und Sumita. Ergänzt werden diese Daten durch die Daten aus der frei verfügbaren Datenbank von https://refractiveindex.info.

Selbstverständlich können Sie in BeamXpertDESIGNER durch Angabe des Materials (u. a. aus der Glasdatenbank) und der Geometrie eigene (bzw. nicht in der Datenbank verfügbare Komponenten) Elemente erzeugen und abspeichern.

Aus rechtlichen Gründen ist die vollständige Übernahme der Daten von Komponentenanbietern aus deren online- bzw. offline-Katalogen nicht möglich. Wir sind daher bestrebt, Vereinbarungen mit relevanten Herstellern zu treffen, die uns einerseits rechtlich absichern und andererseits eine möglichst hohe Qualität der Komponentendaten für unsere gemeinsamen Kundinnen und Kunden bieten. Aktuell liefern wir die Daten relevanter Optiken der Unternehmen asphericon, Eksma, Edmund Optics, Newport, Ross Optical und Qioptiq in unserer Komponentendatenbank aus. Wir freuen uns stets über Hinweise auf weitere für Sie relevante Optikkomponentenanbieter.

Wir bemühen uns, den Erfordernissen und Anregungen unserer Kundschaft zu folgen und haben als wesentliche neue Funktionalität das Abspeichern der mit BeamXpertDESIGNER erstellten Aufbauten im Zemax-Format im Blick. Parallel soll der Umfang der Komponentendatenbank kontinuierlich ausgebaut werden.

Als kleines Start-up mit aktuell zwei Mitarbeitern gibt es gerade zu Beginn des Vertriebs viele Dinge, die erledigt werden müssen und entsprechend Ressourcen binden. Haben Sie daher bitte Verständnis, dass wir bis zur Klärung der zoll- und versandrechtlichen Randbedingungen in den ersten ca. drei Monaten BeamXpertDESIGNER (bis ca. Ende Februar 2019) nur nach Deutschland verkaufen können.

BeamXpertDESIGNER kennenlernen